Bürotauglich?

modesünde

Modesünden im Büro

Es ist heiß, Euer Büro hat keine Klima, die Sonne scheint Euch direkt ins Büro, trotz Jalousie und Ihr wollt einfach nur frische Luft?
Glaubt mir, das kenne ich nur zu gut. Dennoch sollte man folgende Sünden im Büro meiden und lieber zu einer (vielleicht sogar noch besseren) Alternative greifen!
Hier sind 10 Modesünden im Büro, die ihr im Sommer auf keinen Fall begehen solltet und gleichzeitig 10 Do´s fürs Büro!

 

1 – Luftig statt eng

Hotpants im Büro sind ein absolutes No-Go! gerade im Büro sollte man darauf achten, dass das Outfit seriös wirkt und hier sind Hotpants einfach fehl am Platz. Viel  angenehmer und schöner sind lockere Röcke (eine Handbreit über dem Knie und länger), Culottes, oder Marlene Hosen. Diese sind schön luftig und gerade im Büro, wo man überwiegend sitzt, angenehm zu tragen – hier würde die enge Hotpants eh nur stören 😉

 

2 – Don´t show me your Boobs!

Bitte liebe Damen da draußen, auch wenn es ohne viel angenehmer ist, lasst den BH im Büro an! Niemand möchte beim Gespräch auf etwas anderes als Euer Gesicht konzentriert sein. Wenn es Euch in einem BH zu unangenehm ist, nimmt doch als Alternative einfach einen Sport-BH.

 

3 – Zu viel nackte Haut

Ja, hört sich spießig an, so ist es aber nunmal im Büro – man selbst und auch die Kollegen sollten sich im Büro auf die Arbeit konzentrieren und nicht auf Euch, daher vermeidet tiefe Ausschnitte und bitte kein Bauchfrei – greift stattdessen zu luftigen Maxikleidern.

 

4 – Bin ich hier richtig?

Flip Flops haben im Büro genau so wenig zu suchen, wie die Sonnenbrille auf dem Kopf, außer ihr seid auf dem Weg zur Strandparty und macht im Büro nur einen kleinen Zwischenstopp 😀 ! Statt Flip Flops trage ich gerne edle Mules im Büro.

 

5 – ungepflegte Füße und Hände

Bitte, Bitte, Bitte tragt nur offene Schuhe, wenn Eure Füße auch eine ordentliche Pediküre genießen durften. So hart es sich anhört, aber niemand möchte gelbe, lange Fußnägel, oder abgesplitterten Nagellack sehen! das selbe gilt natürlich auch für die Hände!

 

6 – Ausgerüstet!

Gerade im Sommer trage ich immer Deo bei mir. Ich leide, ein Glück, nicht unter Schweißflecken, dennoch empfehle ich Euch lieber einmal mehr in ein Deo zu investieren, welches auch wirklich hilft. Ich persönlich benutze schon immer das roll on Deo von Nivea für sensible Haut. Bekannte von mir, die unter Schweißflecken stark leiden, lassen sich extra in der Apotheke Deo anmischen und sind begeistert!

 

7 – Luft für die Haut

Lasst im Sommer das Make-up weg, gerade bei hohen Temperaturen schwitzt und glänzt ihr dadurch nur noch mehr und erschwert Euch den Arbeitstag. Kleiner Tipp: Thermalwasser bewirkt kleine Wunder im Büro – erfrischt und mattiert.

 

8 – Bitte kein Stretch

Bei 30 Grad im Büro tut ihr Euch keinen Gefallen mit einem engen Stretchkleid im Büro, welches zudem noch andauernd hochrutscht beim gehen, hier kann ich immer wieder weite Klamotten empfehlen. Wer will denn schon die Klamotten am Körper kleben haben bei 30 Grad?

 

9 – I got the eye of the tiger – ROAR!

Leoparden und Tiger Prints haben im Büro nichts zu suchen – schaut meines Erachtens nach auch einfach nur billig und unelegant aus – egal wie teuer das Teil war. Stattdessen lieber auf edle Muster setzen, wie zum Beispiel zarte Blumenprints.

 

10 – Weniger ist mehr!

Zu viel Schmuck wirkt überladen und protzig und belagert einen auch nur. Das einzige was ich im Büro trage sind: Ehe- und Verlobungsring, schlichte Ohrstecker und eine Schlichte Kette mit Herzanhänger.

Natürlich sind meine ganzen Tipps keine Richtlinie, denn es ist von Branche zu Branche unterschiedlich – daher müsst ihr selbst am Besten abwägen können, was passt und was nicht und vielleicht helfen Euch meine Tipps ja dabei :-)

6 Comments

  • Emilia

    Cooler Artikel,

    ich finde diese Tiger Muster auch total schrecklich!! Im Büro erst recht!

    Toller Blog übrigens, herzlichen Gruß

    • Melissa

      Vielen Dank, Liebes – Tigermuster geht gar nicht 😀

      Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

  • Rosy | Love Decorations

    Schöner Blogpost und so wahr! Wenn ich mir manche Leute anschaue, da kann ich nur den Kopf schütteln… Mir ist zwar herzlichst egal, wie sie in der privaten Freizeit laufen, aber während der Arbeitszeit kann man sich ein bisschen zusammen reißen.
    Das Aussehen ist der erste Eindruck und welcher Kunde hat Vertrauen zu jemanden, der so ‚unseriös‘ zur Arbeit erscheint, nicht wahr!? 😉

    Hab noch eine schöne Woche und alles Liebe,
    deine Rosy ♥

    • Melissa

      Da gebe ich Dir vollkommen Recht, in der Freizeit soll jeder das anziehen, was er mag, aber bitte nicht im Büro 😉

      Herzliche Grüße an Dich und ein schönes Wochenende!

  • Claudia

    wahre worte und gute tipps.. weiß nur nicht was mules sind 😀 werde gleich deiner verlinkung folgen 😉
    LG aus dem hotel gröden
    Claudia

LEAVE A COMMENT