Dem anderen sein Glück gönnen?

glück gönnen

Dem anderen sein Glück gönnen?

Dies ist mein erster Gedankenpost. Ich war lange am überlegen, ob ich solche Gedanken überhaupt auf meinem Blog teilen soll, da es wirklich JEDER lesen kann, aber im Endeffekt dachte ich mir: Wieso nicht? Das bist Du, Melissa, dies ist Deine Meinung – die DU vertrittst – und es gibt nichts, was daran unangebracht, oder unangenehm sein könnte!

„Nicht die Glücklichen sind dankbar.
Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“
Francis Bacon

Momentan denke ich oft darüber nach, wieso es so viel Neid und Missgunst gibt, wieso es so viele Menschen gibt, die einem nichts gönnen. Mir ist in letzter Zeit öfter mal aufgefallen, dass viele Leute allergisch darauf reagieren, wenn man glücklich ist und von einem positiven Erlebnis erzählt. Zuerst dachte ich wirklich, dass es an mir liegt und ich viele Sachen zu euphorisch erzähle und eventuell sogar bei der Erzählung eines positiven Ereignisses enorm glücklich und aufgeregt bin, aber sind wir das nicht alle? Ist es nicht eher schön anzusehen, wenn ein Mensch so viel Glück und Freude empfindet? Muss man sich dieses positive Gefühl wirklich nehmen lassen, nur damit man sichergehen kann, dass andere Leute keinen Neid empfinden, oder was auch immer in solchen Köpfen vorgeht? Ich habe mich dabei erwischt, Neuigkeiten, die mich sehr glücklich machten einfach für mich zu behalten, damit bloß keine Lästereien oder Neid aufkommen – dafür könnte ich mich jetzt noch Ohrfeigen, aber aus Fehlern lernt man bekanntlich.

Wieso gibt es solche Menschen, die einem wirklich nicht einmal den Schmutz unter den Fußnägeln gönnen?
Ganz klar, Feingefühl sollten wir alle besitzen und wenn es einem Menschen mal nicht so gut geht, ist es für mich selbstverständlich, darauf Rücksicht zu nehmen und mich eher im Hintergrund zu halten mit meinen tollen Neuigkeiten. Aber um solche Menschen geht es mir hier gar nicht, sondern um die Menschen, die Freude vorspielen und Dir am Ende des Tages ans Bein pissen wollen. Es ist doch toll zu hören, wenn ein Mensch Erfolg hat und einfach nur glücklich und zufrieden ist. Was gibt es schöneres?

Über diese Sache habe ich echt lange nachgedacht und bin letztendlich zu dem Entschluss gekommen: Der Mensch, der mit sich selbst nicht im Reinen ist, der kann gar nicht glücklich sein! Wie soll ein Mensch sich vom Herzen für andere freuen, wenn er mit sich selbst völlig unzufrieden ist? Es gibt nun mal solche Menschen im Leben, die einem nichts gönnen und ich verspreche Euch: Zu 99% sind genau das die Menschen, die selber nicht bereit sind – und auch nie bereit sein werden – für ihre Ziele zu kämpfen, für ihre Träume zu kämpfen! NUR Verlierer haten, NUR Verlierer beschäftigen sich damit, was andere von einem halten! Deswegen möchte ich Euch wirklich ans Herz legen: STAY POSITIVE!  Fokussiert Euch auf Eure Ziele im Leben, darauf was IHR möchtet! Scheißt verdammt nochmal darauf, was andere von dem halten, was Ihr macht! Lasst Euch die Freude nicht von anderen nehmen! Ich habe wirklich lange gebraucht, um genau das zu begreifen, aber sowas treibt mich letztendlich nur voran und motiviert mich umso mehr! Man sollte im Leben immer das Positive sehen, auch wenn das manchmal gar nicht so einfach ist – aber alle Negativitäten die man erlebt, haben IMMER etwas Positives – das wird mir von Tag zu Tag bewusster.

6 Comments

  • Maria

    Hallo,

    ich finde du hast recht damit, dass es viele Leute gibt, die einem irgendwie nichts gönnen wollen – aber mit denen sollte man auch schnell zum ende kommen und den Kontakt abbrechen! In einer wahren Freundschaft sollte es doch möglich sein, höhen und tiefen miteinander zu erleben und sich für den anderen genauso zu freuen wie für den menschen zu trauern oder mitzufühlen, wenn es mal nicht so gut läuft. Man kann halt nicht immer nur nehmen im Leben sondern sollte auch geben.

    Ich persönlich bewundere erfolgreiche Menschen und bin nicht neidisch. Ich schaue eher ob man sich von positiven dingen noch eine Scheibe abschneiden könnte :)

    Toller Post! Toller Blog!

    Liebe grüße, Maria

    • Melissa

      Hallo Maria,
      Freut mich, dass Du Dir für meinen Post so viel Zeit genommen hast.
      Da gebe ich Dir vollkommen Recht – bei erfolgreichen Menschen kann man sich eine Scheibe abschneiden, aber besonders lustig sind die Menschen, die im Leben nie was erreicht haben und Dir dann erzählen wollen wie es geht!

      Schönes Wochenende!

      Herzlichst,
      Melissa

  • Tamara

    Ich finde, du hast mit fast allem Recht. Ich habe auch schon oft gemerkt, dass sich viele nicht für mich gefreut haben. Die meisten haben nur blöd geschaut oder so getan als würden sie sich freuen. Aber ich würde jetzt nicht sagen, dass man diese Menschen als Hater oder Verlierer bezeichnen sollte, schließlich weiß man ja nie, was in den Köpfen dieser Menschen vor geht, was sie vielleicht für Probleme haben… Vor 1-2 Jahren war ich selbst noch so, ich gönnte zwar jedem seinen Erfolg, aber richtig freuen konnte ich mich drüber nicht. Ich war selbst auch sehr erfolgreich, in der Schule damals halt. Damals ging es mir selbst auch nicht gut. Heute freue ich mich für jeden über alles. Manchmal freue ich mich sogar mehr, als die Person selbst. Ich bin da ziemlich euphorisch, heute geht es mir aber um einiges besser :) Deswegen würde ich nicht sagen, dass es sich hierbei um Verlierer und Hater handelt. Da gibt es natürlich auch diejenigen die vielleicht sagen, dass man etwas gar nicht verdient hat – das ist dann natürlich etwas anderes – sowas ist einfach dumm und egoistisch.

    Schön, dass du solche Gedanken mit uns teilst, ich kann dich so verstehen. Aber da muss man einfach drüber stehen!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners

    • Melissa

      Liebe Tamara,

      vielen Dank erst einmal für Deinen ausführlichen Kommentar. Ich möchte nochmal zitieren: „NUR Verlierer haten, NUR Verlierer beschäftigen sich damit, was andere von einem halten!“
      Das ist zu 100% meine Meinung und ist genau auf die Art Mensch bezogen, die mit sich selbst nicht im Reinen ist und einfach seine eigene Unzufriedenheit auf andere Menschen kompensiert.

      Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
      Melissa

  • Cyra

    Echt toll geschrieben !

  • Melle | Seelentief

    Für mich ist das oft Neid der aus den Nichtgönnern spricht.
    Deren Neid ist mein Erfolg :-)

    Es gab eine Zeit, da hab ich mich mehr über Schenken gefreut, als beschenkt zu werden. Zur Zeit sind mir diese Gefühle leider fremd. Gerne würde ich wieder Freude für andere empfinden. Ich find es schön, wenn mein Umfeld glücklich ist.

    Ich bin einfach der Meinung, es ist der pure Neid der aus diesen Menschen spricht! Mich hat dies immer beflügelt weiter zu machen. Zu lächeln, nicken und -Arschloch- denken :-)

    Auch mir wurde schon ans Bein gepisst. Vorne rum hui , hinten pfui! Sich mit mir gefreut und dann .. zack Messer im rücken!
    Gib ihnen ein Messer in die Hand und entweder sie verteidigen dich damit oder stecken es dir in den Rücken!
    Alles Zitate in denen Wahrheit steckt.

    Je mehr man grinst und glücklich ist, desto mehr werden sie sich weiter ärgern und das sehe ich mittlerweile als mein Schachzug – mein Triumph –

    Ich finde es schön, wenn mein Umfeld glücklich ist und dazu noch Erfolg hat.
    Manchmal hat man auch selbst was davon, wenn gute Laune im Umfeld herrscht :-)

    Lächelnde Grüße
    Melle von Seelentief

LEAVE A COMMENT